Teachsensor

Prod.-Nr.: [010-607-xx]

TeachsensorenDatenblätter:
TSO2-ESHYB6

Kaufanfrage

Beschreibung:

teacher

Der TeachSensor TS-HY ist ein eindimensionales Meßsystem zur Bestimmung vom Abstand einer Bearbeitungsoptik zum Bauteil.

Der Sensor basiert auf einem Triangulationssensor, dessen Messstrahl durch Spiegel in den Strahlengang der Optik eingeblendet wird. Da in Strahlrichtung der Optik gemessen wird, treten keine Winkelmessfehler auf. Der Sensor kann so justiert werden, dass der Optikfokus mit dem Sensorfokus zur Deckung gebracht wird.

teacher3

  • Im ersten Anwendungsfall kommt der Sensor als einfache Teachhilfe zum Einsatz:
  • Bei Standard-Schweißapplikationen wird in der Regel mit einem fokussiertem Laserstrahl gearbeitet. Der Arbeitsabstand wird durch Verfahren in Strahlrichtung bestimmt bis der Fokus den kleinsten Durchmesser angenommen hat. Dieses erfolgt in der Regel bei eingeschaltetem Pilotlaser und mit Hilfe zusätzlicher Korrekturgeräte, weil der Pilotlaser eine kürzere Wellenlänge als der Arbeitslaser aufweist. Für ein optimales Prozessergebnis muss diese Prozedur bei jedem Programmpunkt erfolgen, was nicht nur subjektiv und fehleranfällig, sondern auch ermüdend ist. Hingegen kann durch den TeachSensor der Abstand bequem entweder numerisch vom Display am Roboterhandpult oder grafisch vom Mercator-PC abgelesen werden.

  • Das zweite Anwendungsgebiet umfasst ein automatisches Meßsystem:
  • In Zusammenspiel mit dem Mercatorsystem besteht die Möglichkeit, eine Kontur vollautomatisch einzulernen. Die Basis ist hierbei eine grob vorprogrammierte Roboterbahn. Das Sensorsystem misst beim Verfahren die Differenzwerte und erstellt eine Korrekturdatei für den Roboter, die dieser anschließend einliest und verwendet. Die tatsächlich gefahrene Roboterbahn, mit den zugehörigen Ist-Geschwindigkeiten und den entsprechenden Korrekturwerten werden grafisch auf dem Mercator-PC dargestellt.
    Die Messwerte können auch in einer reinen Vermessungsaufgabe verwendet werden um z.B. Bauteilschwankungen oder die Spannsituation in der Vorrichtungen aufzuzeigen.

    Der Messbereich vom Sensor beträgt ± 50mm. Wobei die Nulllage um den minimalen Fokusabstand der BIO-Optik eingestellt ist.
    Dabei entspricht:
    Messsignal 10V = Optik ist 50mm entfernter von der Nulllage
    Messsignal 0V = Optik ist 50mm näher an der Nulllage

    Die Nulllage vom Sensor kann zusätzlich auf einen gewünschten Arbeitsabstand der Optik abgestimmt werden. Dieses erfolgt am Mercator-PC.

    Wichtig hierbei ist anzumerken, dass der Sensor für den Anschluss an eine HighYag Bio-Optik mit Schutzglasschublade adaptiert ist . Der Sensor wird lediglich durch das Tauschen der Schutzglasschublade durch die Sensorschublade montiert.

    Technische Daten:

    • Empfindlichkeit in Strahlachse: ±0,2mm
    • Linearität: <0.4%
    • Wellenlänge: 660nm (rot)
    • Laserschutzklasse: 2
    • Versorgungsspannung: 18 … 30V DC
    • Analoger Ausgang: 0 … 10V
    • Stromaufnahme: < 60mA
    • Schutzart: IP67
    • Ausgangssignal: 0 … 10V linear proportional zu  ± 50mm
    • Abmessung b x h x t: 115mm x 120mm x 110mm
    • Gewicht: ~ 60g

     
    ❰ Produktübersicht